Meine Leistungen

Bitte wählen Sie einen Bereich über den Sie weitere Informationen erhalten möchten:

Finanzierungskonzept
Das beste Immobilien- Objekt war eine Fehlentscheidung, wenn die Finanzierung aus dem Ruder läuft

Bei einer Immobilienfinanzierung geht es nicht einfach nur um das beste Zins- Angebot.

Voraussetzung für eine tragfähige Finanzierung ist eine exakte Finanzierungsplanung. Eine Planung, die an Ihre Wünsche und Ziele, Ihrer persönlichen Lebensplanung mit allen sich daraus ergebenden Entwicklungen (Liquidität, Vermögen, Sicherheit, Steuern, Investitionen) angepasst ist.

Meine Beratung umfasst:
  • Ermittlung des Finanzierungsbedarfes und Kalkulation der nachhaltigen Tragfähigkeit inkl. Szenario- Analysen.
  • Ausarbeitung von Vorschlägen bestmöglicher Strategien zur Finanzierung Ihres Vorhabens auf der Basis Ihrer Vorgaben und individuellen Parameter
Es werden Aspekte bedacht wie:
  • In welchen Phasen sind welche Tilgungshöhen realisierbar?
  • Wann könnten Engpässe entstehen?
  • Wie kann ein Maximum an Flexibilität gestaltet werden?
  • Wie können ggf. Fördermittel und vorhandene Vermögenswerte integriert werden?
  • Wie werden kritische Markteinflüsse (z.B. Zinsänderungsrisiko) bewältigt?
Abstimmung der Vorschläge mit Ihnen und Bestimmung der Ideal- Strategie. Erstellung eines Finanzierungskonzeptes bis zur vollständigen Tilgung- unter Berücksichtigung der persönlichen, familiären, beruflichen und finanziellen Verhältnisse im Zeitverlauf.
Ziel des Konzeptes ist die Tragfähigkeit der Finanzierung in verschiedenen Lebensphasen zu gewährleisten.

Erstellung einer bankgerechten Präsentation zur Darlehensanfrage auf Basis des Finanzierungskonzeptes.
  • Bundesweite Recherche und Angebotsvergleiche von Zinskonditionen und Darlehensbedingungen.
  • Bankverhandlungen
  • Begleitung bei den Bankgesprächen bzw. die aktive Unterstützung durch eine Darlehensvermittlung.

Controlling
Eine Immobilie gilt als sichere Geldanlage, als Sachwert und zudem als Inflationssicher

Die beste Geldanlage ist jedoch die Rückzahlung eines Darlehens.

Eine Finanzierung begleitet und beschäftigt Sie über viele Jahre, ja Jahrzehnte. Im Laufe dieser Zeit können sich wirtschaftliche, politische aber auch Ihre persönlichen Lebensumstände ändern. Sie werden Ihr Finanzierungsvorhaben direkt oder indirekt, positiv oder negativ beeinflussen.

Bei der Bewilligung eines Kredites stehen seitens der Banken meist Objekt bezogenen Betrachtungsweisen und Ihre aktuelle finanzielle Situation im Vordergrund. Was fehlt ist die Transparenz für eine ganzheitliche Betrachtung der gesamten Vermögenssituation, inklusive aller Zahlungsströme und möglichen langfristigen Entwicklungen.

Im Rahmen der Finanzplanung werden Laufzeit, Tilgung, Zins, Zinsbindungen und künftige Entwicklungen mit Hilfe umfangreicher Berechnungen unter Liquiditäts- und Risikoaspekten analysiert. Es geht um die Frage, wie auf eintretende veränderte Rahmenbedingungen auch während der Kreditlaufzeit reagiert werden kann.

Regelmäßig gehören Kosten, Steuern, Renditeeffekte auf den Prüfstand. Insofern ist ein jährliches Update ihrer Finanzplanung genauso unerlässlich für Ihre Sicherheit wie das Update Ihres Betriebssystems.

Ein einmal geschlossener Darlehensvertrag lässt sich nicht rückgängig machen. Auch lässt sich die Zeit nicht zurückdrehen. Sie kann aber gerade jetzt und heute aufgeholt werden.
In der Regel lassen Mandanten einmal geschlossene Darlehensverträge unbeachtet fortbestehen oder Sie scheuen einen Wechsel des Kreditinstitutes. Alle bisherigen Darlehensbedingungen gehören überprüft. Auch wenn Ihre Zinsfestschreibung erst in 2-3 Jahren ausläuft. Durch ein aktives Kreditmanagement kann bereits heute Ihre bisherige Finanzierung optimiert werden.

Lassen Sie also dieses Potential nicht brach liegen! Denn mit jedem Tilgungsbeitrag realisieren Sie ihren tatsächlichen Vermögenswert und erlangen Ihre finanzielle Freiheit zurück.

Risikomanagement
Wenn zwei über Risiko sprechen meinen sie selten das Gleiche

Warum eigentlich? Sie denken vielleicht jetzt, ist Risiko nicht… ja was denn nun? Schicksal oder Chance oder von Gott gegeben? Diese Verwirrung lässt sich nicht so einfach auflösen.

Wer Zeit und Geld sparen will, Finanzentscheidungen treffen muss, sollte sich mit der Frage auseinandersetzen: Was genau ist Risiko für mich, für uns?

Was genau ist Risiko für Sie?

Risiko kann man nicht definieren, man kann sich nur darauf verständigen.

Worauf wir uns sicherlich verständigen: Ihr höchstes Gut, Sie selbst und das was Sie geschaffen haben benötigen einen ausreichenden Risikoschutz, sprich ein Sicherungskonzept. In diesem Sicherungskonzept werden Risiken identifiziert, Auswirkungen aufgezeigt und welche Maßnahmen Sie ergreifen sollten.

Risiken können sich aber auch aus einer falschen Wahrnehmung, Fehleinschätzungen oder aus mangelndem Wissen über das „ Kleingedruckte“ Ihrer Finanzierungsverträge; Bau - oder Kaufverträgen usw. ergeben.

Beispielsweise basieren Grundschuldurkunden meist auf Formularen, die von Banken vorgegeben werden. Sie sind in einer juristischen- technischen Kundensprache verfasst, die für den Laien nur schwer verständlich ist.

Das präzise Wissen was zu Ihrem Vorteil und Ihrer Rechtsicherheit zu regeln und zu gestalten ist, gibt Ihnen die notwendige Sicherheit und ein gutes Gefühl. In Absprache werden wir hierbei die entsprechenden Spezialisten mit einbeziehen.

Denn eine Grundschuld ist mehr als eine bloße Formalie, die anlässlich einer Immobilienfinanzierung oder Kreditvergabe „mit erledigt“ wird. Auch wer darauf hofft, dass sie niemals zum Tragen kommen wird , sollte über ihre Bedeutung und Wirkung besser Bescheid wissen.

Sicherheit ist planbar und kontrollierbar. Die notwendige Zeit sollten Sie unbedingt investieren. Es stellt Ihr Vorhaben auf ein solides Fundament. Überraschungen in der Zukunft lassen sich so vermeiden.